Kamera -5- »Achsensprung«

Der Achsensprung oder auch 180°-Regel genannt. Ein nichtbeachteter Achsenprung ist ein Fehler, durch den der Zuschauer die räumliche Orientierung innerhalb einer Szene verliert. Allerdings kann das auch gewollt sein, wenn sich um ein Mittel der Spannungssteigerung handelt. Beispielsweise in einem Thriller oder Horrorstreifen. An zahlreichen Beispielen werden die Fehler und Möglichkeiten in dieser Vorlesung aufgezeigt.

Kategorie

Lichtgestaltung
Kameragestaltung

Datum

23.01.2018

Zeit

20:00–21:00

Ort

Online Webinar im Internet
Online Webinar im Internet

Referent

Achim Dunker, Zwo-Filmproduktion GmbH

Achim Dunker kennt als Dipl.- Photoing. das »Filmemachen« sowohl von der technischen als auch von der kreativen Seite her: Regisseur, Kameramann und Autor des Standarwerkes über Filmlichtgestaltung, »die chinesische Sonne scheint immer von unten«(fünfte Auflage). Sein Buch über Bildgestaltung »eins zu hundert« erscheint in der zweiten Auflage. Achim Dunker unterrichtet u.a. Bildgestaltung, Filmlicht und Bildelektronik an Film-Hochschulen in Hamburg, Salzburg, München, Berlin und Köln.

Preis

€ 25,00

Veranstalter

net.lektionen

net.lektionen bietet professionelle Seminare für Filmemacher, Techniker und Interessierte an.

Plätze

verfügbar

Anmeldung

Jetzt anmelden

Zur Übersicht